Anleitung - Verarbeitung

Anleitung - Verarbeitung

1. Der fertig angerührte Baumwollputz mit diversen Mischmaterialien nach belieben vermengen, und darauf achten das unser Mischmaterial gleichmäßig untergerührt ist.

 

reihe_bwp_1

 


2. Mit unserer Spezial Kunststoffspachtel Art Nr. 9050 oder 9051 und einer Hilfsspachtel Art Nr. 9052 wird das Material gleichmäßig auf die Wandfläche oder Deckenfläche aufgetragen.


3. Dabei ist zu beachten, dass die Kunststoffspachtel möglichst parallel zur Wandfläche läuft und nicht verkantet. In länglichen Bewegungen (nicht kreisförmig wie z. B. bei einem Reibeputz üblich) wird das Material nahtlos Bahn für Bahn und mit leichter Hand aufgetragen.


4. Bei einer Beschichtungsstärke von ca. 1,0 - 2,5mm (abhängig vom jeweiligen Dekor), reicht der Gebindeinhalt für ca. 3 - 3,5 m²  Fläche aus, und bildet eine ideale wärmedämmende, Atmungsaktive, feuchtigkeitsregulierende und schallschluckende Innenwandbeschichtung.

 

reihe_bwp_2

 

 


5. Alternativ lassen sich alle Materialien auch aufspritzen (Kompressor Art.Nr. 9055  und Spritzpistole Art.Nr.9056) wodurch größere und unebene Flächen ein sauberes und gleichmäßigeres Erscheinungsbild wieder geben.


6. Nach den auftragen des Baumwollputzes mit einer Spritzpistole Art.Nr. 9056 ist es ratsam die Fläche mit einem Strukturroller Art. Nr.9053 oder Art. Nr.9054 nachzu rollen um ein abrisseln zu verhindern.